Der gesunde runde Rücken

Die Streckung der Wirbelsäule des Kindes dauert ca. 1 Jahr. Zur gesunden Entwicklung ist es wichtig Kinder vor allem beim Tragen & Liegen zu unterstützen.

Runder Babyrücken = gesunder Rücken

Der Runde Rücken des Babys in einer NONONO Federwiege

Wenn ein Baby auf die Welt kommt, ist seine Wirbelsäule gerundet und C-förmig. Sie erhält erst im Laufe des ersten Lebensjahres nach und nach die typische Form, die an ein doppeltes "S" erinnert. Zudem haben die Muskeln nach der Geburt noch nicht genug Kraft, um den Kopf und den Rücken ausreichend zu stützen. Auch die Bandscheiben besitzen jetzt noch nicht ihre volle Funktionsfähigkeit. Darum ist es wichtig, dass der Rücken deines Babys immer wieder in seine natürlich gerundete Form fallen kann.

Es dauert etwa ein Jahr, bis sich die Wirbelsäule deines Babys vollständig gestreckt hat. Dieser Entwicklungsprozess läuft in drei verschiedenen Phasen und immer von oben nach unten ab. Du kannst ihn ganz genau beobachten: Kann dein Baby sein Köpfchen alleine heben, halten und nach rechts und links bewegen und ist es in der Lage, sich selbstständig von der Bauch- in die Rückenlage zu drehen, ist die Streckung der sieben Halswirbel und somit die erste Phase abgeschlossen. Danach trainiert dein Baby ganz intuitiv und automatisch seine Beuge- und Streckmuskulatur. Dadurch kann sich der mittlere Teil seiner Wirbelsäule, der insgesamt zwölf Brustwirbel umfasst, Stück für Stück immer weiter strecken. Diese Phase ist abgeschlossen, wenn dein Baby alleine und frei sitzen kann. Ganz zum Schluss strecken sich auch die fünf Lendenwirbel. Kann dein Baby alleine laufen, weißt du, dass auch dieser Entwicklungsprozess beendet ist.

Mit einigen einfachen Tricks kannst du diese für die Gesundheit deines Babys so wichtige Entwicklung unterstützen. Und zwar vor allem dann, wenn du es trägst oder wenn es liegt. So sind beispielsweise Babywippen und Autoschalen, in denen dein Baby mehr sitzt als liegt, für den Rücken eher schädlich. In dieser Position knickt die Lendenwirbelsäule nämlich auf unnatürliche Weise ab. Außerdem lastet das Gewicht des im Verhältnis zum Körper noch überproportional schweren Köpfchens auf der Wirbelsäule, so dass sie gestaucht wird. Dadurch werden wiederum die Bandscheiben zu stark belastet. Deshalb solltest du beim Schlafen und Liegen immer auf die Entlastung des Babyrückens achten.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass sich das Körpergewicht deines Babys immer auf den ganzen Körper verteilt, denn auch dies trägt zur Entlastung von Hinterkopf, Steiß und Hüfte bei. Unsere NONOMO Federwiege passt sich der natürlichen Haltung deines Babys an und unterstützt den gesunden runden Rücken. Da ihr Design ergonomisch ist, wird eine gleichmäßige Verteilung des Körpergewichts auf den gesamten Rücken gewährleistet. Dies sorgt nicht nur für eine optimale Entlastung von Schultern und Steißbein, sondern trägt auch dazu bei, dass der Hinterkopf wohl geformt bleibt. Wir von NONOMO wünschen den Kleinen einen wohltuenden, bequemen und gesunden Schlaf.