Pressemitteilungen

Entspanntes Einschlafen für Babys

Federwiege NONOMO bringt mit Schaukelbewegungen Babys mühelos in den Schlaf

Gelsenkirchen, 9. Juli 2013– Viele Babys schlafen besser ein, wenn sie geschaukelt, getragen oder mit dem Auto durch die Gegend gefahren werden. Frisch gebackene Eltern kennen das genau und sind oft ratlos, welche besseren Alternativen es dazu geben kann. Die NONOMO Federwiege bietet Eltern jetzt Abhilfe. Mit sanften Auf- und Abbewegungen wiegt die spezielle Hängematte Babys mühelos in den Schlaf und macht Stubenwagen und klassische Babywiegen überflüssig. Als natürliche Einschlafhilfe punktet die Federwiege auch bei Schreibabys und wird von Ärzten und Hebammen empfohlen.

Es gibt Babybetten, Stubenwagen, Kinderwiegen und Reisebetten - und es gibt eine Alternative, die die Kombination der verschiedenen Möbel überflüssig macht. Die Federwiege NONOMO ist ein flexibler und vollwertiger Schlafplatz für Babys, der dem Nachwuchs gut tut. Denn das Schaukeln und Wiegen in der Babyhängematte erinnert Neugeborene an die Zeit im Mutterleib und erleichtert so das Einschlafen deutlich.

Der flexible Überall-Schlafplatz   

Für Eltern bietet die Baby-Hängematte aus hochwertiger Baumwolle deutliche Flexibilität bei minimalem Aufwand. Denn die NONOMO Federwiege lässt sich dank verschiedener Befestigungsmöglichkeiten bequem in jedem Raum platzieren: Wahlweise kann die Hängematte etwa mit Haken an der Decke, mit einer stabilen Türklammer in Türrahmen oder mit einem speziellen NONOMO-Gestell mühelos in jedem Raum untergebracht werden. So haben Eltern ihr Kind immer in der Nähe. Auch auf Reisen macht das NONOMO-System eine gute Figur. Denn die Federwiege ist mit weniger als drei Kilogramm ein echtes Leichtgewicht im Reisegepäck und erspart dem Baby das lästige Umgewöhnen an verschiedene Schlafplätze. Selbst wenn der Nachwuchs aus dem Babyalter herausgewachsen ist, leistet NONOMO weiterhin treue Dienste: Als Relax- und Spielmöbel im Kinderzimmer ist die Federwiege ein robuster Begleiter mit Kuschelfaktor.

Hängematte wird von Ärzten und Hebammen empfohlen

Viele Eltern machen sich Sorgen, ob die Haltung in einer Babyhängematte für ihr Kind gut ist und greifen deshalb zu Babykörbchen. Dabei entlastet die natürliche Rundung der Hängematte die noch weiche Wirbelsäule und verteilt das Gewicht gleichmäßig, betonen Experten. Die Krümmung der Liegefläche lässt sich bei der Federwiege NONOMO dank eines pfiffigen Systems sogar noch stufenlos an die Bedürfnissen des Kindes anpassen. Druckstellen und der typisch flache Hinterkopf können dank der Babyhängematte so vermieden werden.

Ein weiterer Pluspunkt der NONOMO Federwiege sind die hohen Seitenwände aus unbehandelter, luftdurchlässiger Baumwolle: Ähnlich wie beim Pucken gibt die Federwiege Kindern so sicheres und geborgenes Gefühl, ohne einzuengen. Durch die hohen Seitenwände wird außerdem das Umfeld der Gebärmutter imitiert und das Kind so vor störenden Reizen geschützt.

Dass die Eigenschaften der NONOMO Hängematte eine positive Wirkung auf Schreibabys, Babys mit Dreimonatskoliken und Frühchen haben kann, haben Hebammen und Ärzten bestätigt. Das sanfte Wiegen fördert den Gleichgewichtssinn, die Schwingungen beruhigen und lindern so Koliken und Blähungen. Die Kinderklinik in Gelsenkirchen setzt in der Therapie von Schreibabies deshalb bereits auf die Federwiege.

Flexible Reisebett-Lösung für mobile Familien

„Nonomo bietet sich zudem als eine tolle Reisebett-Lösung an, die genau auf die Bedürfnisse mobiler Familien zugeschnitten ist und von Hebammen empfohlen wird“, erklärt Geschäftsführerin Angela Koszewa. Die spezielle Federwiege ist mit 2,7 Kilogramm ein echtes Leichtgewicht und passt mit den handlichen Maßen von 48x38 Zentimetern in jeden Koffer oder ins Handgepäck. Im Idealfall kennen die Kleinen ihr Schlafnest schon von zuhause, denn die Wiege ist flexibel einsetzbar: Sie ersetzt Stubenwagen und Babywippe.

Am Ferienort angekommen, wird die Mini-Hängematte einfach mit einer speziellen Halterung im Türrahmendes Hotelzimmers oder der Ferienwohnung montiert. Auch Outdoor-Fans profitieren von dem kleinen Reisebett: Ein pulverbeschichtetes Gestell lässt sich auf ein Packmaß von unter einem Meter reduzieren und kann so überall hin mitgenommen und aufgestellt werden. Aufgebaut verfügt es über eine Höhe von 188 Zentimeter und eine Grundfläche von 100 Zentimetern und eignet sich damit auch für den Aufbau in einem großen Familienzelt.

Temperaturregulierende Eigenschaften garantieren guten Schlaf

Auch am Strand, am Pool oder abends im Garten leistet die Hängewiege hervorragende Dienste: An einem stabilen Sonnenschirm, einem Baum oder einer Palme befestigt, schläft das Kind in der Nähe von Mama und Papa. Das angestrengte Lauschen aufs Babyfon entfällt, weder Entfernungen noch Störgeräusche halten Eltern von Urlaubsaktivitäten ab.

Durch die abgeschlossene Form bietet die Babyhängematte eine abgeschirmte und sichere Schlafumgebung. Die temperaturregulierenden Eigenschaften der Schafwollmatratze bewahren das Kind vor Überhitzung und lästigem Schwitzen. Gleichzeitig schützt die luftige Baumwolle vor Sonnenstrahlen und lässt die Luft zirkulieren.

Das flexible Babybett NONOMO ist über das Internet erhältlich und kostet knapp 170 Euro. Für Eltern, die das System zunächst einmal testen wollen, bietet der Hersteller die auch Möglichkeit, eine Federwiege zu mieten. Die Mietgebühr wird bei einem Kauf verrechnet.

Artikel als PDF-Datei herunterladen: Entspanntes Einschlafen für Babys

Auf Reisen im Überall-Bett

Mit Türrahmenklammer und Gestell wird die Federwiege zum flexiblen Reisebettchen

Wenn die Tage wärmer werden, kommt die schönste Zeit des Jahres: Ausgedehnte Grillabende und Picknicks locken, die ganze Familie freut sich auf den Sommerurlaub – Zeit, sich Gedanken über ein passendes Reisebettchen für den Nachwuchs zu machen. Doch das ist nicht immer einfach: Komfortable Lösungen sind mitunter sperrig und nehmen viel Platz im Auto oder Flugzeug ein. Auch bedeutet ein neues Bett gleichzeitig eine neue Schlafumgebung fürs Kind – das kann zu Einschlafproblemen führen.

Flexible Reisebett-Lösung für mobile Familien

„Nonomo bietet eine Reisebett-Lösung, die genau auf die Bedürfnisse mobiler Familien zugeschnitten ist und von Hebammen empfohlen wird“, erklärt Geschäftsführerin Angela Koszewa. Die spezielle Federwiege ist mit 2,7 Kilogramm ein echtes Leichtgewicht und passt mit den handlichen Maßen von 48x38 Zentimetern in jeden Koffer oder ins Handgepäck. Im Idealfall kennen die Kleinen ihr Schlafnest schon von zuhause, denn die Wiege ist flexibel einsetzbar: Sie ersetzt Stubenwagen und Babywippe.

Am Ferienort angekommen, wird die Mini-Hängematte einfach mit einer speziellen Halterung im Türrahmendes Hotelzimmers oder der Ferienwohnung montiert. Auch Outdoor-Fans profitieren von dem kleinen Reisebett: Ein pulverbeschichtetes Gestell lässt sich auf ein Packmaß von unter einem Meter reduzieren und kann so überall hin mitgenommen und aufgestellt werden. Aufgebaut verfügt es über eine Höhe von 188 Zentimeter und eine Grundfläche von 100 Zentimetern und eignet sich damit auch für den Aufbau in einem großen Familienzelt.

Temperaturregulierende Eigenschaften garantieren guten Schlaf

Auch am Strand, am Pool oder abends im Garten leistet die Hängewiege hervorragende Dienste: An einem stabilen Sonnenschirm, einem Baum oder einer Palme befestigt, schläft das Kind in der Nähe von Mama und Papa. Das angestrengte Lauschen aufs Babyfon entfällt, weder Entfernungen noch Störgeräusche halten Eltern von Urlaubsaktivitäten ab.

Durch die abgeschlossene Form bietet die Babyhängematte eine abgeschirmte und sichere Schlafumgebung. Die temperaturregulierenden Eigenschaften der Schafwollmatratze bewahren das Kind vor Überhitzung und lästigem Schwitzen. Gleichzeitig schützt die luftige Baumwolle vor Sonnenstrahlen und lässt die Luft zirkulieren.

Mit der Federwiege nehmen Eltern und Kind ein Stück Urlaub mit nach Hause. „Die Kleinen müssen sich nicht erst wieder an eine vollkommen neue Umgebung gewöhnen. Am alten Ort aufgehängt, ist die Hängematte Wiege, Babywippe oder Stubenwagen in einem“, betont Angela Koszewa. Die Kleinen schaukeln sich hier geborgen in den Schlaf, Eltern sparen Zeit und Nerven. Denn während andere Reisebetten nach den Ferien aufwändig verstaut werden müssen, bleibt die Federwiege einfach in Gebrauch – bis zum nächsten Urlaub.

Artikel als PDF-Datei herunterladen: Auf Reisen im Überall-Bett

Kind oder Karriere? Beides!

Als Unternehmerin bringt Angela Koszewa Familie und Beruf entspannt unter einen Hut

Trotz Rechtsanspruch gehen diesen Sommer viele Eltern bei der Suche nach einem Kita-Platz für ihre Kinder leer aus – ein Debakel, wenn beide wieder als Angestellte arbeiten wollen. Wie sich Job und Familie trotz widriger gesellschaftlicher Umstände verbinden lassen, zeigten Angela Koszewa und ihr Mann Robin: Sie gaben mit einer Gründungsidee aus dem Familienalltag ihre gut dotierten, aber unflexiblen Jobs im Finanzsektor auf, um das Unternehmen NONOMO zu gründen. Das Risiko zahlte sich aus: Ihre Geschäftsidee schlug ein, die Selbstständigkeit bot ihnen den nötigen Freiraum, um Beruf und Familie optimal zu leben. Heute, knapp zwei Monate nach der Geburt ihrer Tochter Ella, ist Unternehmerin Angela Koszewa überzeugt: Gerade für Frauen lassen sich nirgendwo sonst Kind und Karriere so gut verbinden wie in der Selbstständigkeit.

Familien brauchen Nähe

"Als Familie brauchen wir vor allem eins: Nähe“, betont Angela Koszewa. Während Sohn Nolan mit seinen fünfeinhalb Jahren mittlerweile aus dem Gröbsten raus ist, braucht das im April geborene Töchterchen Ella noch viel Geborgenheit. Zwei Wochen nach der Geburt wieder arbeiten? Für die selbstständige Unternehmerin kein Problem: Ob vormittags im Büro oder nachmittags im Home-Office, Ella ist stets an ihrer Seite. Wenn der Säugling schläft, hat die Mutter Zeit, sich um den Vertrieb zu kümmern oder Mitarbeiter zu briefen. Gleichzeitig nimmt sie sich im Betrieb die nötigen Freiräume, um die Kleine zu stillen oder zu trösten. Oder kann die Tochter schnell in vertraute Hände abgeben, wenn sie in ein Kundengespräch geht. „In Afrika sagt man: Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen. Das ist definitiv so“, schmunzelt Angela Koszewa.

Neue Rollenbilder leben

Der Mann macht Karriere, die Frau arbeitet Teilzeit und kümmert sich um die Kinder: Diese klassische Rollenverteilung sucht man bei den Koszewas vergeblich.Papa Robin, bei NONOMO verantwortlich für den Produktionsablauf und die Qualitätskontrolle, kann Ella bei Bedarf übernehmen. „Ich treibe meine beruflichen Visionen ohne Abstriche voran und muss trotzdem nicht auf Familie verzichten“, erklärt die Unternehmerin. Schließlich trage ihr Mann gleichberechtigt zur Erziehung der beiden Kinder bei und habe teil an jedem Entwicklungsschritt, den die Kleinen machten. „Wir leben unseren Kindern zeitgemäße Rollenbilder vor“, ist sich die Unternehmerin sicher.

Doppelkarrieren bei Selbstständigen häufiger

Tatsächlich sind Doppelkarrieren, also Wege, bei denen beide Partner berufliche Ambitionen umsetzen, bei Selbstständigen häufiger anzutreffen als bei Angestellten, bestätigt eine Studie des Instituts für Mittelstandsforschung, der Universität Mannheim und der Universität Hohenheim. Die Untersuchung zeigt auch, dass Paare, bei denen die Frau selbstständig ist, mehr Kinder haben als Paare, bei denen beide abhängig beschäftigt sind und ihre Karrieren verfolgen. Die Wissenschaftler führen beides unter anderem auf die mangelnde Vereinbarkeit von Familie und Beruf in vielen Unternehmen zurück.

Neue Arbeitszeitmodelle schaffen Abhilfe

Die Studie deckt sich mit Koszewas Beobachtungen: „Viele Arbeitgeber sind im Umgang mit jungen Müttern immer noch viel zu unflexibel.“ In anderen Ländern sei es selbstverständlich, dass Kinder bei der Arbeit ihrer Eltern in der Nähe seien. „Hier muss jeder seine Kinder wegorganisieren, um arbeiten zu können.“ Ihr schweben nicht nur ein verstärkter Ausbau von Betriebskindergärten, sondern auch neue Arbeitszeitmodelle und -orte vor. „Wir müssen weg von der 9-to-5-Mentalität hin zu zielorientierten Arbeitsvorgaben“, findet Angela Koszewa. Gleichzeitig ermutigt sie junge Eltern, mit ihren Arbeitgebern neue, flexible Lösungen zu finden. In ihrem Familienunternehmen zeigt sich die Mutter jedenfalls offen für neue Wege. „Mutter oder Unternehmerin? Ich bin mit ganzem Herzen beides!“

Über die Macher von NONOMO:

Stressige Jobs, viel Arbeit, wenig Zufriedenheit. Die Tätigkeit im rein profitgetriebenen Finanzsektor war für Angela und Robin Koszewa nicht mehr mit ihren Werten vereinbar. Eine Babyhängematte ihres Sohnes Nolan brachte sie auf die Idee für ihr eigenes Unternehmen. Unter der Marke NONOMO entwickelten sie eine Federwiege, in der Babys schaukeln, schlafen und entspannen können. Mit Erfolg: Sechs Mitarbeiter sind mittlerweile für sie im Herzen des Ruhrgebietes tätig, Empfehlungen von Hebammen, Physiotherapeuten und Kunden lassen das Unternehmen weiter wachsen.

Artikel als PDF-Datei herunterladen: Kind oder Karriere? Beides!

Per Fingerstreif ins Land der Träume

NONOMO Dreamtree-App hilft Babys beim Einschlafen

Gelsenkirchen, Juni 2012- Für viele Eltern ist es ein alltägliches Problem: Ihr Kind zeigt kein Anzeichen von Müdigkeit, ist unruhig und will einfach nicht einschlafen. In solchen Fällen können monotone, gleichbleibende Geräusche, wie sie etwa eine Waschmaschine oder auch ein Staubsauger erzeugen, wahre Einschlafwunder wirken. Ein Phänomen, auf das die neue NONOMO Dreamtree-App setzt. Das kostenlose Programm für Smartphones liefert Eltern per Fingerstreif bewährte Einschlafgeräusche für den Nachwuchs und bringt binnen kürzester Zeit viele Babys in das Land der Träume

Für Eltern, die ein Smartphone mit iOS- oder Android-Betriebssystem im Einsatz haben, ist die NONOMO-Dreamtree App ein besonderer Helfer. Einmal auf dem Smartphone installiert, ist das Programm eine Einschlafhilfe mit alltäglichen Geräuschen, die Babys beruhigen. Zur Auswahl stehen die Soundkulissen von Fön, Waschmaschine, Dunstabzugshaube und Staubsauger. „Im Mutterleib ist es nie ruhig, denn das Rauschen des Blutes der Mama ist für Babys ständig zu hören. Deshalb können eintönige Geräusche Babys dabei helfen einzuschlafen. Von zahlreichen Eltern haben wir bereits sehr positives Feedback für die praktische NONOMO Dreamtree-App erhalten“, betont Angela Koszewa, die selbst Mutter ist und die Applikation mit ihrem Unternehmen konzipiert hat.

Neben der Auswahl an Geräuschen können Nutzer auch auf weitere Einschlaftipps zurückgreifen und müssen auch während der Tonwiedergabe nicht auf ihr Handy verzichten.

Die Applikation für iPhone und iPad ist im Apples App Store erhältlich und kostenlos. Für Nutzer von Android-Smartphones steht die NONOMO Dreamtree-App über die Plattform Google Play kostenlos zur Verfügung.

Über die Macher der Applikation:

Hinter der NONOMO Dreamteam-App steckt ein echtes Familienunternehmen. Und eine Idee, entstanden aus Erfahrung: Angela Koszewa ist eine junge Mutter, die in Ihrer Babypause einen weitreichenden Entschluss fasste. Statt zurück in ihren alten Beruf zu gehen, baute die Bankfachwirtin auf ihre eigene Erfahrung als Mutter und entwickelte mit viel Herzblut, Liebe zum Detail und einem hohen Qualitätsanspruch die Federwiege NONOMO, die im August 2010 auf den Markt kam -  mit großem Erfolg. Das Gründungskonzept von Angela Koszewa und ihrem Mann Robin ist geprägt von Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung und bereits mehrfach als eine außergewöhnliche Gründungsidee ausgezeichnet, die Familie und Unternehmertätigkeit auf beispielhafte Weise verbindet. Das Familienunternehmen will Eltern nützliche Produkte anbieten, die den Alltag mit Baby unterstützen. Die neueste Idee des Unternehmens ist die NONONO Dreamtree-App .

Die Geschichte eines „Fampreneurs“ * in Deutschland

Eine Idee mit Herzblut, die mittlerweile als Startup mehrfach ausgezeichnet wurde. Dazu eine Familie aus dem Herzen des Ruhrgebietes mit viel Ehrgeiz für die Sache und der Vision, Familie und Beruf konsequent zusammenzubringen. Das sind die Zutaten für eine spannende Gründergeschichte. 

Gelsenkirchen, 21. Mai 2012 - „Das erste Kind verändert einfach den Blick auf die Welt“, sind sich Angela und Robin Koszewa einig. Für beide war die Geburt ihres Sohnes Nolan ein Grund für eine Ist-Analyse: Stressige Jobs, viel Arbeit, wenig Zufriedenheit. Die Arbeit im rein profitgetriebenen Finanzsektor war für beide mit den eigenen Werten nicht mehr vereinbar. Konsequent und mutig war da ihr Entschluss, die sicheren Jobs über Bord zu werfen und ein eigenes Unternehmen zu gründen. Heute zahlt sich das Unternehmerrisiko bereits aus. Mehrfach ist die Gründungsidee der Koszewas ausgezeichnet worden. Doch der größte Lohn für das Ehepaar ist es wohl, ein Leben zu führen, mit dem beide zufrieden sind.

„Es gibt Ideen, die werden nicht in klimatisierten Büros entwickelt, sondern entstehen im Alltag einer jungen Familie“, erzählt Angela Koszewa. „Und manchmal sind solche Ideen der Anfang einer Unternehmensgründung, die ganz ganze Leben umkrempelt“, schmunzelt Angela Koszewas Mann Robin. Kaum auf der Welt, hatte ihr Sohn Nolan bereits einen absoluten Wohlfühl- Favoriten im Kinderzimmer: Eine Babyhängemätte, die an einer Feder aufgehängt war und gleichmäßig auf- und abschwang. „Nicht nur Nolan, sondern auch der große und kleiner Besuch bei uns zuhause waren immer begeistert von der damalige Babywiege“, erinnert sich Angela Koszewa.

Das eigene Unternehmen mit Wertvorstellungen im Blick

Ein Markt mit vielen Möglichkeiten, das erkannten die jungen Eltern sofort. Denn in Deutschland gab es kaum die Möglichkeit, ein derartiges qualitativ hochwertiges Produkt zu bekommen. Alternativen kamen entweder aus dem Ausland oder waren privat zusammengebastelt. Doch nicht nur das Marktpotential zählte: „Wir haben ganz klar die Chance gesehen, unser eigenes Idealunternehmen zu entwickeln, das für uns als Eltern wichtige Werte mit trägt, nämlich Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Außerdem ging es uns darum, ein tragfähiges Konzept zu verwirklichen, das mit uns als Familie Hand in Hand funktioniert“, betont Robin Koszewa. Mit viel Herzblut, Liebe zum Detail und einem hohen Qualitätsanspruch entstand so die Federwiege NONOMO, die im August 2010 auf den Markt kam.

Hergestellt wird das mobile Relaxmöbel für Babys aus nachwachsenden und recyclebaren Rohstoffen. Angela und Robin Koszewa kennen jeden Lieferanten persönlich, haben auch die Näherei für ihre Federwiege in der Türkei persönlich bei einem Besuch geprüft und legen im gesamten Arbeitsprozess Wert auf einen faires Miteinander. Die Eisenteile der Hängematte stammen ausschließlich von lokalen, deutschen Unternehmen. Die meisten Lieferanten sind Eltern oder bereits Großeltern und haben die Federwiege der beiden Gründer selbst im Einsatz.

Der direkte Draht von Eltern zu Eltern

Teil des Erfolges ist sicher der direkte, unmittelbare Draht zu Familien, Hebammen und Trageberaterinnen. „Viele, die unsere Federwiege im Einsatz haben, empfehlen die Babyhängematte weiter, weil sie selbst davon absolut überzeugt sind. Das schafft Vertrauen bei jungen Eltern und ist ein Empfehlungsmarketing der besonderen Art, auf das wir sehr stolz sind“, so Robin Koszewa. Sogar bis nach Südafrika und Argentinien werden die Federwiegen mittlerweile verschickt.

Außerdem pflegt das Familienunternehmen einen engen Draht zu Eltern über soziale Netze, Communities und Blogs: Knapp 3000 Fans auf Facebook erreichen täglich die NONOMO-Themen. Darüber hinaus melden sich viele Eltern bei Fragen via e-Mail. Da die Wiege auch bei Schreikindern und Babys mit Dreimonatskoliken empfohlen wird, kommen verzweifelte Anfragen auch schon mal spät abends, die dann nicht lange im Posteingang liegen bleiben.

Gewachsener Familienbetrieb mit ausgewogener Work-Life Balance

Mittlerweile arbeiten in dem Familienunternehmen in Gelsenkirchen unweit der Schalke Arena fünf Mitarbeiter, sogar ein Praktikant aus Indonesien ist um die halbe Welt gereist, um bei NONOMO zu arbeiten. „Dank unserer Gründung können wir beide sehr erfolgreich arbeiten und Kind und Karriere so verbinden, wie ich es mir immer vorgestellt habe“, so Angela Koszewa.

Heute arbeite das Ehepaar zwar weitaus mehr als zu der Zeit, als beide angestellt waren, aber das fühle sich nicht so an. Denn jederzeit können sich die Unternehmer abstimmen, ob sie von zuhause aus arbeiten oder e-Mails auch mal vom Spielplatz aus lesen. „Diese Möglichkeit zu haben, also zu entscheiden, wann wir wo arbeiten und uns auch Zeit unabhängig von starren Arbeitszeiten für den Sohn zu nehmen, das ist für uns die größte Freiheit überhaupt und jeden Einsatz wert“, sind sich die jungen Unternehmer einig.

* Den Begriff der Mompreneurs, eine Zusammensetzung aus Mom und Entrepreneur gibt es schon lange. Im Falle mancher Gründungsgeschichte ist es nur konsequent, den Begriff auszudehnen. Denn es gibt Familien, die stemmen ein Gründungsvorhaben mit dem Ziel, ihren Kindern mehr zu bieten: Mehr Zeit, mehr Zufriedenheit in der Familie, mehr soziale Nachhaltigkeit.

Trendthema: Ein Relax-Möbel für Babys

Die Babyhängematte NONOMO ist ein flexibler und vollwertiger Schlafplatz für Babys und sogar für die Outdoor-Saison bestens geeignet

Gelsenkirchen, März 2012 - Ist der Nachwuchs erst einmal unterwegs, dann gehört zur Baby-Erstausstattung auch der perfekte Schlafplatz: Für Eltern gibt es eine Vielzahl an Babybetten, Stubenwagen, Wiegen und Reisebetten. Eine Babyhängematte hingegen kann die verschiedenen Bedürfnisse gut kombinieren. Ein gelungenes Beispiel für einen flexiblen Alleskönner ist die Babyhängematte NONOMO.

Entspanntes Einschlafen für Babys
Federwiege NONOMO bringt mit Schaukelbewegungen Babys mühelos in den Schlaf

Gelsenkirchen, 1. März 2012 -- Viele Babys schlafen besser ein, wenn sie geschaukelt, getragen oder mit dem Auto durch die Gegend gefahren werden. Frisch gebackene Eltern kennen das genau und sind oft ratlos, welche besseren Alternativen es dazu geben kann.

Die NONOMO Federwiege bietet Eltern jetzt Abhilfe. Mit sanften Auf- und Abbewegungen wiegt die spezielle Hängematte Babys mühelos in den Schlaf und macht Stubenwagen und klassische Babywiegen überflüssig. Als natürliche Einschlafhilfe punktet die Federwiege auch bei Schreibabys und wird von Ärzten und Hebammen empfohlen.
Es gibt Babybetten, Stubenwagen, Kinderwiegen und Reisebetten - und es gibt eine Alternative, die die Kombination der verschiedenen Möbel überflüssig macht. Die Federwiege NONOMO ist ein flexibler und vollwertiger Schlafplatz für Babys, der dem Nachwuchs gut tut. Denn das Schaukeln und Wiegen in der Babyhängematte erinnert Neugeborene an die Zeit im Mutterleib und erleichtert so das Einschlafen deutlich.

Der flexible Überall-Schlafplatz
Für Eltern bietet die Baby-Hängematte aus hochwertiger Biobaumwolle deutliche Flexibilität bei minimalem Aufwand. Denn die NONOMO Federwiege lässt sich dank verschiedener Befestigungsmöglichkeiten bequem in jedem Raum platzieren: Wahlweise kann die Hängematte etwa mit  Haken an der Decke, mit einer stabilen Türklammer in Türrahmen oder mit einem speziellen NONOMO-Gestell mühelos in jedem Raum untergebracht werden. So haben Eltern ihr Kind immer in der Nähe.
Auch auf Reisen macht das NONOMO-System eine gute Figur. Denn die Federwiege ist mit weniger als drei Kilogramm ein echtes Leichtgewicht im Reisegepäck und erspart dem Baby das lästige Umgewöhnen an verschiedene Schlafplätze.
Selbst wenn der Nachwuchs aus dem Babyalter herausgewachsen ist, leistet NONOMO weiterhin treue Dienste: Als Relax- und Spielmöbel im Kinderzimmer ist die Federwiege ein robuster Begleiter mit Kuschelfaktor.

Hängematte wird von Ärzten und Hebammen empfohlen
Viele Eltern machen sich Sorgen, ob die Haltung in einer Babyhängematte für ihr Kind gut ist und greifen deshalb zu Babykörbchen. Dabei entlastet die natürliche Rundung der Hängematte die noch weiche Wirbelsäule und verteilt das Gewicht gleichmäßig, betonen Experten. Die Krümmung der Liegefläche lässt sich bei der Federwiege NONOMO dank eines pfiffigen Systems sogar noch stufenlos an die Bedürfnissen des Kindes anpassen.
Druckstellen und der typisch flache Hinterkopf können dank der Babyhängematte so vermieden werden.
Ein weiterer Pluspunkt der NONOMO Federwiege sind die hohen Seitenwände aus unbehandelter, luftdurchlässiger Baumwolle: Ähnlich wie beim Pucken gibt die Federwiege Kindern so sicheres und geborgenes Gefühl, ohne einzuengen. Durch die hohen Seitenwände wird außerdem das
Umfeld der Gebärmutter imitiert und das Kind so vor störenden Reizen geschützt.
Das sanfte Wiegen fördert den Gleichgewichtssinn, die Schwingungen beruhigen. Die Kinderklinik in Gelsenkirchen setzt in der Therapie von Schreibabies deshalb bereits auf die Federwiege.
Das flexible Babybett NONOMO ist über das Internet erhältlich und kostet knapp 170 Euro. Für Eltern, die das System zunächst einmal testen wollen, bietet der Hersteller die auch Möglichkeit, eine Federwiege zu mieten. Die Mietgebühr wird bei einem Kauf verrechnet.

Weitere Informationen zur Federwiege NONOMO und Bestellmöglichkeiten finden Interessierte auch unter www.nonomo.de